Bericht der JHV 2019 vom 15.02.19

Baumaßnahme auf den Weg gebracht

 

 

 Jürgen Stephan (links) übergibt sein Amt an Jonas Kalauch.

 

(Jonas Kalauch) 54 stimmberechtige Mitglieder waren zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Thomasburger Sportvereins erschienen - damit war ein gutes Viertel der Mitgliedschaft der Einladung gefolgt.

 

Bei den Jahresberichten gab es viel Positives zu berichten, wie etwa eine steigende Beteiligung beim Badminton. Beim Jugendfußball ist der Zulauf gerade bei den jüngsten Kickern hoch, denn es tummeln sich teilweise über 30 Kinder beim Bambini-Training, so berichtete es der Jugendobmann Hermann Sawalski. Im Schiedsrichterwesen ist allerdings noch Luft nach oben und daher warb Dieter Schröder (Schiedsrichterobmann) um neue Unparteiische. Ressortleiter Laufen Wolfgang Rexhausen war mit den beiden Veranstaltungen Junkernhof-Lauf und Punschlauf, der in 2018 sogar zweimal stattfand, sehr zufrieden.

 

Seine Abschiedsrede hielt der 1. Vorsitzende Jürgen Stephan, der nach acht Jahren als Präsident sein Amt zur Verfügung stellte. Darüber hinaus war er auch langjähriger Jugendobmann und war hauptverantwortlich für das Vereinsheim, als es keinen Pächter gab. Für ihn wurde Jonas Kalauch einstimmig zum neuen 1. Vorsitzenden gewählt. Er übernimmt einen schuldenfreien Verein, der im letzten Jahr ein gutes finanzielles Ergebnis einfahren konnte.

 

Mithilfe dieses Überschusses sollen im Laufe des Jahres die Toilettenanlagen renoviert und erweitert werden - eine Maßnahme mit einem Kostenvolumen von 44.000 €, die durch Zuschüsse mitfinanziert wird.

 

Schließlich standen noch Wahlen an: Tanja Pauly wurde als erste Frau zur „TSVerin des Jahres“ gewählt, da sie nicht nur bei jedem Heimspiel am Grill steht, sondern auch bei vielen anderen Veranstaltungen fleißig mitanpackt. Der 2. Vorsitzende (Robin Göhlke), 1. Kassenwart (Bernd Heuer), Pressewart (Jonas Kalauch), Ressortleiter Fußball (Jörn Bulwan), Ressortleiter Laufen (Wolfgang Rexhausen), Ressortleiter Badminton (Wilfried Petersen) und Leiter Schiedsrichterwesen (Dieter Schröder) wurden allesamt einstimmig wiedergewählt. Neue Kassenprüferin ist mit Julia Schwarze eine Spielerin des Damenteams. „4 x 50 = 200 Jahre TSV“ hieß es für die geehrten Mitglieder Heino Müller, Hermann Sawalski, Norbert Miske und Wilfried Petersen, denn sie sind alle seit 50 Jahren TSV-Mitglieder.

 

Badminton macht Pause! In den Sommerferien findet kein Training statt. Weiter geht's am Montag, den 19.08. wie gewohnt ab 18 Uhr in der Neetzer Sporthalle!
Mitglied werden?    Hier geht's zum Aufnahmeantrag!