Sie sind hier: Startseite > Archiv > 2014 > Jahreshauptversammlung

Bericht über die Jahreshauptversammlung des Thomasburger SV am 28.02.14

Thomasburger SV in ruhigem Fahrwasser

Ressortleiter Laufen Wolfgang Rexhausen (links) wurde zum Sportler des Jahres 2013 gewählt und bekommt vom 1. Vorsitzenden Hans-Jürgen Stephan die Glastrophäe überreicht. 

jk. Zur diesjährigen, durchaus launigen, Mitgliederversammlung des TSV konnte der erste Vorsitzende Hans-Jürgen Stephan 37 anwesende Mitglieder begrüßen.

Nach dem Gedenken an Reinhard Miske und Albert Stute, die mit 58 bzw. 61 Jahren viel zu früh gestorben sind, folgte die Verlesung des Protokolls der letzten Versammlung von 2013. Anschließend lobte der Samtgemeindebürgermeister Norbert Meyer (SPD) das Engagement der ehrenamtlich Tätigen im Verein: „Ohne die Arbeit der kleinen Dorfvereine wäre das Leben in der Ostheide um Vieles ärmer!“

Es folgten die Jahresberichte. Der erste Vorsitzende Hans-Jürgen Stephan sprach von einem insgesamt ruhigen letzten Jahr. Die Mitgliederzahlen liegen nahezu unverändert bei 161 Mitgliedern. Er hob den Einsatz der Helfer bei Arbeitseinsätzen oder anderen Gelegenheiten hervor und dankte ihnen dafür. Leider ist die Beteiligung häufig zu gering. Für den scheidenden Jugendleiter Fußball, Timo Bergmann, berichtete Hans-Jürgen Stephan ebenfalls: Der Jugendbereich wächst, erste Erfolgserlebnisse können die kleinen Fußballer auch schon verbuchen. Zur nächsten Saison soll möglichst noch eine weitere Jugendmannschaft gemeldet werden. Fußballobmann Jörn Bulwan konnte vom Einzug der 1. Herren in das Pokalfinale berichten. Leider unterlag man hier im Elfmeterschießen gegen den TuS Barskamp. Anschließend musste auch noch der Abstieg in die 2. Kreisklasse hingenommen werden. Durch viele Abgänge und einen größeren Umbruch bekam die Mannschaft ein ganz neues Gesicht in dieser Saison. Aufgrund der zahlreichen Abgänge musste auch die 2. Herren abgemeldet werden, ähnlich erging es der Alten Herren: In der Spielgemeinschaft mit Dahlenburg und Göhrde wurde man nach mehrmaligen Nichtantreten aus der Wertung genommen. Zur neuen  Saison laufen allerdings die Planungen für eine neue 2. sowie Alte Herren. Momentan ist die 1. Herren gut in der Tabelle platziert, der Relegationsplatz liegt in Reichweite. Dieter Schröder als Schiedsrichterobmann bemängelte die fehlenden anerkannten Schiedsrichter und hofft auf möglichen Nachwuchs. Wilfried Petersen hat sein erstes Jahr als Ressortleiter Badminton hinter sich und berichtete von den vielen Aktivitäten, die die Abteilung im letzten Jahr abgehalten hatte. Die Trainingsbeteiligung ist ordentlich, aber noch steigerbar. Danach war Wolfgang Rexhausen an der Reihe. Aus dem Laufressort gab es positive wie auch negative Nachrichten: Der 10. Junkernhof wurde mutwillig sabotiert, Schilder und Wegweiser wurden umgestellt und zerstört, sodass sich viele Läufer verliefen und die Wertung schließlich komplett aus dem SALAH-Cup genommen werden musste. Auf der anderen Seite konnte man beim Punschlauf zwischen Weihnachten und Silvester über 90 Teilnehmer begrüßen - neuer Rekord! Für seinen unermüdlichen Einsatz und stete Verbesserungen in der Organisation des Junkernhof-Laufs sowie in der Betreuung der Vereinszeitung wurde er außerdem einstimmig zum Sportler des Jahres 2013 gewählt. Letzter Bericht war der des Kassenprüfers Bernd Heuer. Laut ihm entwickelten sich die Finanzen im letzten Jahr sehr gut, denn es konnte ein Überschuss verbucht werden. Die Kassenprüfer bestätigten die gute und ordnungsgemäße Kassenführung und beantragten somit die Entlastung des Vorstands, der stattgegeben wurde.

Anschließend wurde über die eingereichten Anträge zur Satzungsänderung angeregt, teilweise hitzig diskutiert. Sie wurden jedoch wieder zurückgezogen.

Bei den nun folgenden Wahlen kam es zu folgenden Ergebnissen: Hans-Jürgen Stephan wurde als 1. Vorsitzender wieder gewählt, er übernimmt weiterhin kommissarisch das Amt des Jugendleiters Fußball. Schriftführer Markus Bohr und 2. Kassenwart Jens Hubensack wurden ebenfalls wiedergewählt. Neuer Kassenprüfer ist Peter Schild.

Der neue (und alte) Vorsitzende Hans-Jürgen Stephan schloss die Veranstaltung um 22:35 Uhr.

Mitglied werden?    Hier geht's zum Aufnahmeantrag!
Die neueste Ausgabe der TSV-Nachrichten gibt's hier als Download!